Sigrid Horn

Dialekt-Chansons mit Harfe, Ukulele, Concertina und Klavier


  "Die zehn Songs auf „I bleib do“ sind mehrfach konzentrierte Kunstwerke, niemals eindeutig aber immer klar. Es sind Berichte aus der innersten Mitte des Lebens, gesungen mit der äußersten Entschlossenheit, keinen einzigen Moment dieses Lebens nur mit halber Kraft anzugehen." 

(Ernst Molden) 


 "Niemand singt derzeit ergreifendere Dialektlieder als Sigrid Horn." 

(Gerhard Stöger, Falter 11/20)


I bleib do: Die Gewinnerin des Protestsongcontests 2019 schlägt nach ihrem Debüt "sog i bin weg" (2018) ein neues Kapitel auf, versöhnt sich ein Stück mehr mit der Welt, bleibt aber anklagend. Sie wühlt in der eigenen Familiengeschichte, setzt diese in einen zeitgeschichtlichen Kontext; sie seziert ihr seelisches Innenleben und berührt einen dabei an Stellen, von denen man noch nicht gewusst hat, dass es sie gibt.

Sigrid Horn spielt Ukulele und Klavier. Begleitet wird sie von Sarah Metzler an Harfe und Stimme und Bernhard Scheiblauer an Concertina, Ukulele, Banjolele und Stimme. 


Im Februar 2020 wurde das Album in der Elbphilharmonie Hamburg vor großem Publikum präsentiert, die darauffolgende umfangreiche Tour musste auf Grund der Corona-Pandemie verschoben werden. 

Auslandskonzerte werden durch den Nasom-Förderpreis des Außenministeriums und Mica unterstützt. 

"I bleib do" wurde am 13. März 2020 mit Unterstützung des österreichischen Musikfonds auf bader molden recordings veröffentlicht.

Sigrid Horn tritt sowohl im Trio, Duo als auch solo auf. 

OE1 Spielräume
Protestsongcontest 2019